Der Wahlkampf beginnt! Jetzt Unterstützungsunterschriften leisten!

Formblatt zur Unterstützungsunterschrift hier öffnen

Musterformular zur Hilfestellung hier öffnen
Sehr geehrte Damen und Herren, 
liebe Freunde, 


wir stehen vor grundlegenden Umbrüchen, die die ganze Gesellschaft und jeden Einzelnen von uns im Kern berühren werden. Der Grund hierfür liegt in der rasanten technologischen Entwicklung von Digitalisierung, massenhafter Datenspeicherung und künstlicher Intelligenz, die auch in anderen Bereichen völlig neue Möglichkeiten von Technologien eröffnen, namentlich im Bereich der Biotechnologie, der Neurotechnologie oder des Geoingeneering.

Wenn wir uns nicht aktiv dagegen entscheiden und die notwendigen politischen Maßnahmen ergreifen, werden wir uns in eine technologisch völlig dominierte und überprägte Lebensumwelt entwickeln, in der der Mensch komplexen, autonomen Systemen gegenübersteht, die er nicht mehr versteht, denen er schutzlos ausgeliefert ist und die er nicht ansatzweise infrage stellen kann.

Durch die umfassende Robotisierung wird er seiner Arbeit und Lebensaufgabe beraubt. Die von Algorithmen ermittelten Prognosemodelle und Lösungsstrategien werden aufgrund ihrer Überlegenheit die einzige Wahrheit darstellen, der zu folgen ist, was zum Verlust von Freiheit und gesellschaftlicher Vielfalt führt und die Grundlage für einen bevormundenden, edukatorischen Kontroll- und Überwachungsstaat bildet. Durch die Analyse und Entschlüsselung des Menschen und seiner Verhaltensweisen ist er Manipulation, Maßregelung, Kategorisierung und Diskriminierung schutzlos ausgeliefert. Es wird gläsern und kann so zum Objekt staatlicher und wirtschaftlicher Interessen gemacht werden, deren Träger unsere Gedanken in Echtzeit mitlesen und sogar unser Verhalten prognostizieren können, so dass die Maschinen und deren Inhaber eher wissen, was wir wollen und tun, als wir selbst. Künstliche Intelligenz und Robotisierung ermöglichen perfekte Unterdrückungsinstrumente, wie beispielsweise Roboterhunde, die als RoboCops zum Einsatz gebracht werden, (AlphaDogs oder Spots sind auch in Deutschland bereits im Einsatz) oder Drohnen bzw. Drohnenschwärme die vollautonom und allein von Algorithmen gesteuert zur selektiven Tötung oder auch für großflächige Zerstörungen eingesetzt werden können.  

Aufgrund der exponentiellen Lernkurve der künstlichen Intelligenz und des eigenständigen Lernens der Maschinen besteht das Risiko, dass der Mensch die Kontrolle über die Entwicklung komplett verliert, was unmittelbare apokalyptische Risiken mit sich bringen würde. Gleiches gilt für das Geoingeneering, mit dem das Klima und die Atmosphäre der Erde plötzlich und irreversibel zerstört oder in eine Weise verändert werden könnte, die menschliches Leben unmöglich oder aber völlig unerträglich machen würde. Durch Gen- und Neurotechnologien wird auch der Mensch selbst manipuliert, seiner eigenen Natur und Denkweise beraubt und als menschliches Wesen völlig entstellt werden. 

All diese mächtigen und grundstürzenden Instrumente und Technologien können schließlich auch als Waffen eingesetzt werden und unterliegen zusätzlich dem Risiko des Missbrauchs und des böswilligen Einsatzes.   

Die globale Big Tech- Industrie treibt die Entwicklung unserer Erde und des Menschen aktiv in die vorbeschriebene Richtung und verfolgt dabei das Ideal des sog. Superhuman, also des Supermenschen, der durch ein Verschmelzen mit externen Algorithmen und Technologien, die selbst das Bewusstsein und Erleben des Menschen originär bestimmen, indem sie unmittelbar auf unsere Gehirne einwirken und diese entsprechend manipulieren, auf eine Evolutionsstufe gehoben werden soll, die er selbst nicht erreichen könnte. Das Szenario wird ausführlich in dem Buch von Klaus Schwab, dem Gründer und Vorsitzenden des Weltwirtschaftsforums von Davos, „Die Zukunft der Vierten Industriellen Revolution“ beschrieben.

Auf staatlicher Seite wird die Entwicklung durch die führenden Technologie- Staaten, allen voran China, ebenfalls massiv vorangetrieben, die sich hiervon in erster Linie Machtvorteile versprechen. Andere Staaten, wie auch Deutschland oder die EU sind praktisch gezwungen, der Entwicklung zu folgen, um nicht wichtiger Fähigkeiten und Kompetenzen zu entbehren und so wirtschaftlich und politisch ins Hintertreffen zu geraten, was auch unmittelbar zu einem Verlust der internationalen Stellung und Augenhöhe führen würde. Die gleiche Situation besteht aufgrund des globalen Wettbewerbs aber für alle Staaten in gleicher Weise, weshalb die Entwicklung bereits heute außer Kontrolle geraten ist und wir uns in einem Wettlauf in den Abgrund befinden. 

Auf der Strecke bleibt der einzelne Bürger und die Zivilgesellschaften, die als Experimentierobjekt und Kanonfutter für die größenwahnsinnigen Spiele einiger wild gewordener Tech- Unternehmen herhalten müssen. Wenn wir nicht unmittelbar und massiv gegensteuern, werden wir irreversibel in eine unmenschliche Lebensumwelt manövrieren, in der der Mensch seiner Freiheit, Würde und Bedeutung beraubt sein wird und die ihn letztlich in eine nicht mehr der menschlichen Schöpfung entsprechende Kreatur einer Mensch- Maschine deformieren wird.

Keine der politischen Parteien in Deutschland setzt sich auch nur halbwegs angemessen oder kompetent mit diesen essentiellen Aspekten unserer Zukunft als Menschen und als Gesellschaft auseinander. Der öffentliche Diskurs wird nahezu unkritisch und ausschließlich von Interessenverbänden und Lobbyisten geprägt. Alle Parteien predigen unisono eine maximale Förderung der Künstlichen Intelligenz, ohne die Risiken oder Gefahren auch nur anzusprechen, geschweige denn Lösungen hierfür anzubieten. Daher ist mit höchster Dringlichkeit eine Stimme im politischen Spektrum erforderlich, die die außer Kontrolle geratene, fehlgeleitete und uns alle unmittelbar bedrohende technologische Entwicklung offen anspricht, um daraus abgeleitet die notwendigen politischen Maßnahmen unverzüglich voranzutreiben. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, diese Diskussion in der breiten Öffentlichkeit anzustoßen und auszubreiten und die notwendigen Maßnahmen voranzutreiben.

Das Erringen des Direktmandats im Wahlkreis Steinfurt III, mit Anja Karliczek zumal gegen eine amtierende, fachlich zuständige Bundesministerin, würde die notwendige Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und Presse erregen, um die Themen nachhaltig in der politischen Agenda zu verankern und den notwendigen Maßnahmen so den Weg zu bereiten. 

In einem ersten Schritt ist die analoge Wahl- und Barrierefreiheit zu gewährleisten, um die Redundanz des Systems sicherzustellen und sich der Technologie nicht irreversibel auszuliefern. In einem zweiten Schritt muss das gesamte wirtschaftliche und politische Gewicht der Bundesrepublik Deutschland dazu eingesetzt werden, internationale Bündnisse für das globale Verbot und die Ächtung von künstlicher Intelligenz zu schmieden und mit allen Mitteln der Machtpolitik entsprechende Abkommen nach dem Vorbild der UN- Waffenkonventionen voranzutreiben. 

Hierzu bitte ich Sie von Herzen und mit aller Dringlichkeit für Ihre Unterstützung. Für die offizielle Kandidatur im Wahlkreis Steinfurt III sind im ersten Schritt 

200 Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten Personen mit Erstwohnsitz im Wahlkreis Steinfurt III

erforderlich, die bei der Kreiswahlleitung vorgelegt werden müssen.

Ich möchte Sie bitten, mich möglichst zahlreich mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen, um mir eine Kandidatur bei der Bundestagswahl zu ermöglichen. Die zugehörigen Städte und Gemeinden des Wahlkreises, sowie den amtlichen Vordruck füge ich dieser mail bei. Diese müssten im Original per Post an die untenstehende Anschrift zurückgesendet werden. Ich bitte auch höflich, diese mail nebst Anlagen möglichst breit im Wahlkreis Steinfurt III zu streuen und per mail, soziale Medien etc. weiterzuleiten, um die erforderlichen Unterschriften möglichst kurzfristig und sicher zu erhalten, um dann mit voller Kraft in den Hauptwahlkampf einsteigen zu können.

Zur Vergrößerung klicken

INDICE 6 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt